Bundesliga, 8. Spieltag: Top-Spiele in München und Berlin

Nach einer aus deutscher Sicht positiv verlaufenen Europapokalwoche steht in der Bundesliga der achte Spieltag auf dem Programm, an dem es zumindest theoretisch zu einem Wechsel an der Tabellenspitze kommen könnte, nachdem der FC Bayern München seine beiden letzten Spiele nur unentschieden gestalten konnte.

Sollten die Münchner, die mit 17 Punkten vorne liegen, erneut Federn lassen bzw. sogar erstmals verlieren, haben mit dem 1. FC Köln und RB Leipzig (jeweils 15 Zähler) zwei Überraschungsteams die Chance, zumindest für einen Spieltag auf Platz eins zu klettern. Während Leipzig zu Hause gegen den SV Werder Bremen vor einer lösbaren Aufgabe steht, erwartet den FC bei Hertha BSC allerdings ein starker Gegner. Die Bayern wiederum treten gegen Borussia Mönchengladbach an und damit gegen das Team, gegen das in den letzten Jahren am wenigsten gepunktet wurde.

Wir haben uns die beiden Spitzenspiele einmal genauer angesehen, insbesondere die Einschätzungen der Buchmacher.

Hertha BSC – 1. FC Köln, 22.10.2016, 15.30 Uhr
Die saisonübergreifend seit zwölf Spielen ungeschlagenen Kölner, die letztmals im Februar ein Auswärtsspiel verloren haben, wollen nun auch der Berliner Hertha das Leben schwer machen. Hertha BSC ist allerdings eine Mannschaft, die dem FC seit dem Wiederaufstieg 2014 gar nicht lang. Von vier Duellen verlor Köln drei und nahm nur 2014/15 zumindest ein 0:0 aus der Hauptstadt mit. Mit einem Remis könnten die Geißböcke wohl auch diesmal ganz gut leben, während man in Berlin nicht zuletzt wegen des Heimvorteils auf einen Dreier hofft.

Die Buchmacher sind allerdings eher zurückhaltend, was einen Sieg der Hertha angeht. Die Top-Quote 2,60, die unter anderem von Betsafe und Betway angeboten wird, für Wetten auf Heimsieg fällt jedenfalls nur etwas niedriger aus als die Höchstquote 3,00, die Unibet für einen Kölner Sieg bietet. Für Tipps auf Unentschieden ist derweil Betvictor (hier Bewertung lesen) mit der Quote 3,25 erste Wahl

FC Bayern München – Borussia Mönchengladbach, 22.10.2016, 18.30 Uhr
Die Bayern haben ihre Mini-Krise von drei sieglosen Spielen am Mittwoch in der Champions League mit einem 4:1 gegen die PSV Eindhoven eindrucksvoll beendet, treffen nun aber auf einen Gegner, der ebenfalls in der Königsklasse Selbstvertrauen tanken konnte. Mit dem 2:0 bei Celtic Glasgow bewies die notorisch auswärtsschwache Borussia, auch in der Fremde Erfolge feiern zu können, was freilich in München ungleich schwerer werden dürfte, auch wenn dort die Stimmung nicht an die im Celtic-Park heranreichen wird.

Für die Buchmacher sind die Rollen bei der Partie FCB gegen Gladbach klar verteilt. Für Wetten auf einen Heimsieg der Münchner führt Ladbrokes (positive Bewertung siehe hier) den Quotenvergleich mit der 1,27 schon deutlich an. Auf der anderen Seite bietet Netbet mit der 15,25 die beste Quote für Tipps auf die Borussia. Und für Remis-Wetten hat Bet3000 mit der 7,62 die höchste Quote im Angebot. Mehr Sportwetten auf www.sportwetten-online.com.